Wie alles begann

Alles fing im Mai 2008 mit einem Schnupperabend an. Winfried und Elke Bieschke, hatten dazu eingeladen.

Schon bald merkten wir, dass wir weitermachen würden. Und so gründeten wir eine Interessengemeinschaft. Im Laufe der Zeit kamen und gingen die Leute, wie das eben so ist. Uns macht der Linedance bis heute Spaß und wir können nicht schnell genug neue Tänze lernen. Andere wieder dachten, das wäre alles ganz einfach und stellten fest, dass es nicht so ist, denn man muss lernen und dran bleiben.

Wir blieben dran und gaben uns 2008 den Namen CRAZY WILD BOOTS. Wir haben junge Leute dabei, aber auch Tänzer(innen) über sechzig! Und sie kommen nicht nur aus Niedermeiser und Umgebung, sondern auch aus einem Umkreis von bis zu 40 Kilometern. Und unser Repertoire erweitert sich ständig.
Bei weit über 150 Tänzen müssen wir uns immer wieder die zuerst Gelernten ins Gedächtnis rufen, denn die Neuen machen natürlich am meisten Spaß
Einmal im Jahr, immer im Oktober, gibt es bei uns eine große Linedance-Party. Natürlich sind zu diesem Ereignis auch alle befreundeten Linedance-Clubs und -Vereine eingeladen. Und es finden sich auch immer gleich neue Interessenten, die mal in die "Country&Western-Szene" reinschnuppern möchten.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!